ÜBER UNS

Was ist eigentlich ein Repair Café?

Das ist ein Treffpunkt, an dem Menschen gemeinsam defekte Dinge reparieren.
Wir Reparaturhelfer arbeiten dabei ehrenamtlich und unterstützen unsere Gäste durch Mithilfe und Bereitstellung von Werkzeugen bei der Reparatur der mitgebrachten defekten Gegenstände.

Wir tun unser Bestes, diesen kaputten Dingen ein zweites Leben zu schenken und freuen uns über neue Herausforderungen. Wir können nicht alles, aber wir lernen ständig dazu!


Repair Cafés entstanden Anfang des Jahrhunderts zuerst in Holland und haben sich schnell weltweit verbreitet. Alleine in Deutschland gibt es (Stand 2020) etwa 1000 Reparatur Initiativen. Das zeigt, welches Interesse diese verloren gegangene Kultur des Wiederinstandsetzens inzwischen findet. Der Begriff "Repair Café" weist darauf hin, dass es von Anfang an nicht nur darum ging, kaputte Dinge wieder ganz zu machen, sondern man trifft sich gemütlich bei einem Kaffee (und vielleicht einem Stückchen Kuchen) und tauscht sich aus, während man das defekte Gerät repariert.

Repair Cafés sind keine Dienstleister. Bringen Sie etwas Zeit und Ruhe mit, Reparaturen sind meist schlecht zu planen, es können auch mal Wartezeiten entstehen. Wer dann doch mal warten muss, kann den Reparierenden gerne über die Schulter schauen oder sich vielleicht mit anderen Gästen zusammensetzen und ein nettes Schwätzchen führen.


Was wird repariert?

Das können Dinge aus allen Bereichen des täglichen Lebens sein:
  elektrische/elektronische Geräte,

  Haushaltsgegenstände,
  Spielzeuge der Kinder,
  Spielzeuge der
Erwachsenen,
  Sport und Freizeitartikel,

  Werkzeuge,
  Kleinmöbel
  Textilien
  und viele andere Dinge.
Fragen Sie uns! Oder stellen Sie uns Ihre speziellen Reparaturfähigkeiten selbst zur Verfügung.


Warum machen wir das?

Wir wollen zeigen, dass defekte Dinge oft mit wenig Aufwand wieder instand gesetzt werden können. Reparierte Dinge werden länger genutzt und entlasten damit die Umwelt. Da kein neues Gerät produziert werden muss, wird CO2 eingespart und wertvolle Ressourcen werden geschont. Auch so manches Lieblingsstück kann wieder heil gemacht werden.
Wir möchten damit dem Wegwerfwahnsinn unserer Konsumgesellschaft etwas entgegensetzen. Repair Cafés in der ganzen Welt kämpfen gegen die geplante Obsoleszenz, für ein Recht auf Reparatur aller Geräte und die langfristige Verfügbarkeit von preiswerten Ersatzteilen.
Letztendlich wollen wir somit die "vergessene" Kultur des Reparierens wieder aufleben lassen und es wieder ins Bewusstsein bringen, dass sich Reparieren aus vielen Gründen lohnt.


Welche Kosten entstehen für Sie?

Unsere Hilfe ist ehrenamtlich und kostet Sie nichts. Nur wenn wir Ersatzteile zur Verfügung stellen, werden diese berechnet. Bei der Beschaffung dieser gerätespezifischen Ersatzteile sind wir Ihnen gerne behilflich.
Da aber auch wir laufende Kosten haben, sind wir auf Spenden angewiesen und freuen uns nach der Reparatur über eine Spende.


Würden Sie uns gerne im Repair Café helfen?

Wenn Sie uns beim Reparieren oder im organisatorischen Bereich unterstützen und damit anderen Mitmenschen helfen wollen, sind Sie gerne eingeladen bei uns mitzumachen.
Vielleicht haben Sie besondere Kenntnisse in irgend einem Bereich oder Sie reparieren auch Zuhause alles selbst? Wir sind für alle (auch neue) Bereiche offen.
Ganz besonders freuen wir uns auch über weibliche Mithilfe.

Melden Sie sich bei uns oder kommen Sie einfach vorbei und schau´n Sie mal, ob Ihnen das Spaß machen würde!



 

Unser Team

Herbert Leypold

Herbert Leypold

Zuständigkeiten: Organisation, Testgeräte, Reparatur

Reparaturschwerpunkte: Elektrische, elektronische und mechanische Geräte, Werkzeuge und vieles mehr

Eberhard Schmid

Eberhard Schmid

Zuständigkeiten: Organisation, Reparatur

Reparaturschwerpunkte: Vieles

Georg Harwarth

Georg Harwarth

Zuständigkeiten: Reparatur

Reparaturschwerpunkte: Fahrräder, Kaffeemaschinen und vieles mehr

Ingrid Voigt

Ingrid Voigt

Zuständigkeiten: Organisation, Beratung, Reparaturannahme und "Netzwerkerin"

Wladislaw Benner

Wladislaw Benner

Zuständigkeiten: Reparatur

Reparaturschwerpunkte: Vieles

Andreas Vogt

Andreas Vogt

Zuständigkeiten: Reparatur

Reparaturschwerpunkte: Vieles

Sebastian Maus

Sebastian Maus

Zuständigkeiten: Reparatur

Reparaturschwerpunkte: PCs, Handys und weiteres

Klaus Bieber

Klaus Bieber

Zuständigkeiten: Reparatur

Reparaturschwerpunkte: Fahrräder und anderes

Marc Schlereth

Marc Schlereth

Zuständigkeiten: Reparatur

Reparaturschwerpunkte: Elektrogeräte und mechanische Tüfteleien

Sebastian Roll

Sebastian Roll

Zuständigkeiten: Reparatur

Reparaturschwerpunkte: Vieles, 3D-Druck von Ersatzteilen

Eva Kwiatkowski

Eva Kwiatkowski

Zuständigkeiten: Nähen, Organisation

Reparaturschwerpunkte: Textilien (nur in Kahl)

Elke Lindner

Elke Lindner

Zuständigkeiten: Organisation (in Alzenau)

Thomas Böhland

Thomas Böhland

Zuständigkeiten: Reparatur

Reparaturschwerpunkte: vieles


Historie

9. Juli 2022:
Während des Sommermarktes in lockerer Atmosphäre und bei bestem Wetter haben wir unseren ersten Sondertermin in Karlstein durchgeführt. Sehr viele Besucher haben unser Angebot gerne angenommen und diverse Dinge zur Reparatur mitgebracht, von denen ein sehr hoher Anteil repariert werden konnte. Jeder Besucher konnte sich zudem ein Kaffeegetränk munden lassen, das die Gemeinde zu diesem Anlass spendierte.
Voraussichtlich 2023 werden wir einen weiteren Termin in Karlstein anbieten.

24. März 2022:

Nach längerer Corona-Pause seit Oktober 2021 nehmen wir unsere Reparaturtätigkeit wieder auf. Wir hoffen, unser Repair Café künftig wieder im bisherigen Rhythmus jeden 2. Donnerstag im Monat in der Stadtbücherei in Alzenau und jeden 4. Donnerstag im Monat in der Festhalle in Kahl öffnen zu können und freuen uns auf regen Besuch.

28. Oktober 2021:

Wir haben ein neues Reparaturfeld bekommen. Eva kümmert sich künftig bei unserem Kahler Reparaturtermin um defekte Textilien und gibt Tipps zum Nähen.

23. September 2021:

Unser erster Reparaturtermin in der Festhalle in Kahl fand bei der Bevölkerung starken Anklang. Entweder im Glasanbau (wie am 23. September) oder in der Festhalle findet dieser Reparaturtermin künftig im Wechsel mit Alzenau regelmäßig statt.

8. Juli 2021:

Endlich war es soweit. Das Repair Café hat seinen ersten Reparaturtermin im Veranstaltungssaal der Stadtbibliothek in Alzenau durchgeführt.

Nach Grußworten der Bürgermeister aus Alzenau und Kahl, Herrn Noll und Herrn Seitz konnte die Reparaturveranstaltung beginnen. Eine große Anzahl von Bürgern von Alzenau und sogar aus weiter entfernten Orten hatten ihre defekten Geräte mitgebracht. Trotz des großen Ansturms konnten fast alle Geräte angenommen und der größte Teil davon auch erfolgreich repariert werden.
Wir betrachten den Erfolg der ersten Veranstaltung als Ansporn uns weiter zu engagieren und das Repair Café in Alzenau rundum bekannt zu machen.

Juni 2021:

Das Repair Café veranstaltet im Rathaus Kahl die Sonderausstellung "Elektroschrott". Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit der Repair Cafés Hanau und Alzenau und war zuvor in Hanau zu sehen.
Ab 28. Juni übernimmt die Stadtbibliothek Alzenau die Ausstellung in ihr Foyer.

Mai 2021:

Die Gemeinde Kahl hat sich für ein Repair Café in Kahl ausgesprochen. Eine Kooperation mit dem Repair Café Alzenau wird vereinbart.
Covid19 verhindert leider immer noch den Start, sowohl in Alzenau als in Kahl.

Oktober 2020:

Der Kultur-Ausschuss der Stadt Alzenau zeigt sich begeistert über ein Repair Café in Alzenau und gibt grünes Licht für eine Kooperation mit der Stadtbibliothek.
Georg Harwarth stößt als weiterer Reparateur zum Team.
Die Vorbereitungen für die erste Veranstaltung beginnen, aber wie es sich zeigt, verhindert die Pandemie weiterhin den Start. So haben wir jedoch Zeit gründlich zu planen und Hilfsmittel für die Reparatur anzufertigen und zu beschaffen.

März 2020:

Bestehende Kontakte zum Stadtrat Alzenau wegen der Gründung eines Repair Cafés bringen Herbert Leypold und Eberhard Schmid zusammen und die Initiative "Repair Café Alzenau" wird gegründet.
Die Stadtbibliothek Alzenau greift die Idee auf und würde gerne einen Raum für regelmäßige Reparaturveranstaltungen anbieten. Aufgrund des Corona-Lockdowns werden weitere Aktionen jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben.